Suite and Swing: Jahreskonzert des AOBA vom 9. Mai 2015

Das Jahreskonzert des Akkordeon-Orchester Basel Allschwil vom 9. Mai stand unter dem Motto „Suite and Swing“: Präsentiert wurde ein abwechslungsreiches Programm – auch mit Melodien abseits des Swings: Nach der fulminanten Konzerteröffnung mit dem Tango „Jalousie“ ging die Reise nach Florenz: schloss man während dem Stück „Florentinisches Konzert“ die Augen, wähnte man sich auf einem Spaziergang durch die ehrwürdige Stadt. Imposante, schwere Klänge wechselten sich mit leichten, feinfühligen Melodien ab.

Ein besonderer Leckerbissen war die „Schneider-Suite“, welche das Märchen des tapferen Schneiderleins musikalisch interpretierte. Der Moderator Rainer Hettenbach führte eloquent durch das Märchen, während das Orchester die einzelnen Abschnitte in Musik umsetzte. Die witzige und abwechslungsreiche Darbietung begeisterte nicht nur die vielen anwesenden kleinen sondern auch die grösseren Kinder. Ebenfalls auf ihre Rechnung kamen alle Robbie Williams Fans: mit dem Medley aus dem Album „Swing when you’re winning“ wurde das offizielle Programm des ersten Teils beschlossen.

Der zweite Teil stand ganz im Zeichen der Jugend. Verschiedene Ensembles und Solisten der regionalen Musikschulen unter der Leitung von Roger Gisler zeigten die Bandbreite der Akkordeon-Musik: Klänge von urchig schweizerisch über argentinisch melancholisch bis hin zum Orient ertönten. Der Höhepunkt war zweifellos „Atemlos durch die Nacht“, gespielt aller vereinigten Ensembles mit der gesanglichen Unterstützung durch das Publikum.

Die Zuhörer durften einmal mehr die verschiedensten Facetten des Akkordeons erleben und einen unterhaltsamen Abend verbringen.

Sibylle Waldmeier, Akkordeon-Orchester Basel-Allschwil