Jubiläumskonzert Akkordeon-Orchester Basel-Allschwil

„Happy Birthday AOBA!“ Unter diesem Motto stand das diesjährige Konzert des Akkordeon-Orchesters
Basel-Allschwil unter der musikalischen Leitung von Roger Gisler.

Das 20-jährige Jubiläum des Akkordeon-Orchester Basel-Allschwil sollte gebührend gefeiert werden mit
allem, was dazu gehört– natürlich auch mit Überraschungen, dazu gehört auch das 50-jährige Jubiläum
von Silvia Milhalykövi.


Mit einer Multimediashow stand bereits zu Beginn des Abends die erste Überraschung auf dem Programm.
Das Orchester begrüsste die Gäste danach mit dem Stück „Salut to Sousa“, in welches die Melodie von
„Happy Birthday“ eingeflochten wurde.

Nach dem gelungenen Auftakt folgte die Begrüssung durch den neuen Präsidenten Pirmin Wermelinger.
Als Überraschungsgast trat Regierungsrat Anton Lauber auf die Bühne, richtete einige Worte an die Gäste
und gratulierte dem Orchester zum Jubiläum.

Musikalisch folgten Titel: „In einer Hafenstadt“, „Schwabenstreiche“, „Terrasse am Meer“ und „Chippi-Serenade“.
Mit dem zweiten Block der Multimediashow wurde der erste Teil des Konzerts beendet.

Der Einstieg in den zweiten Teil des Abends begann wiederum mit Impressionen aus den 20 Jahren AOBA.
Mit „Madrid“ glückte ein fulminanter, musikalischer Start. Es folgten schöne Melodien im Stück „Rendezvous
mit Gershwin“. Mit „Swisska“ ging die Reise ins Berner Oberland, genauer gesagt, nach Adelboden – in die
Heimat des Vogellisi. Nach diesem Stück folgte der Titel „The Harmonists in Concert“. Mitder Zugabe
„Sweet Georgia Brown“ wurde der vielfältige und von Überraschungen geprägte Abend abgerundet.

Rainer Hettenbach führte mit lustigen und informativen Anekdoten zu den einzelnen Titeln durch den Abend.

Das Akkordeon-Orchester Basel-Allschwil bedankt sich ganz herzlich bei allen HelferInnen und OrganisatorInnen.
Ein besonderer Dank geht an den Musikverein Allschwil, welcher uns tatkräftig im Service unterstützt hat.
Herzlichen Dank!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Konzert am 11.Mai 2019.

Bericht im Allschwiler Wochenblatt.pdf