Bericht AWB

 

21. Jahreskonzert Akkordeon-Orchester Basel-Allschwil

 

„Von Musette bis Swing“- dies war das Motto des diesjährigen Konzertes des Akkordeon-Orchesters Basel-Allschwil unter der musikalischen Leitung von Roger Gisler.

Mit dem Stück „Artistenblut“ startete das Orchester fulminant in den musikalischen Abend.

Nach dem gelungenen Auftakt folgte die Begrüssung durch den Präsidenten Pirmin Wermelinger. Musikalisch ging es dann mit „Valse-Suzette“ weiter. Die Gäste kamen in den Genuss von bekannten Klängen aus den Strassen von Paris. Mit dem Stück „Akkordeon up to Date“ gab das Orchester ein wunderschönes Medley zum Besten. Schlag auf Schlag folgten der Hit „Heal the World“ von Michael Jackson und ein Medley von Udo Jürgens. Nach diesen bekannten Musikstücken kamen die Free-Jazz-Liebhaber mit dem Stück „Bluesette“ auf ihre Kosten. Nach „Take the „A“-Train“ wurde die Bühne kurzerhand mit zusätzlichen Plätzen bestückt. Die jungen Spielerinnen und Spieler aus den verschiedenen Jugendensembles unterstützten das Orchester beim Stück „Hemmige“ und konnten auch bei der Zugabe tatkräftig mitspielen.

Nach der Pause waren die jungen Akkordeon-Spielerinnen und -Spieler aus verschiedenen Musikschulen unter der musikalischen Leitung von Roger Gisler am Werk. Sie begeisterten die Gäste mit dem ersten Stück „Raiders March“. Es folgten drei schöne Melodien aus bekannten Filmen wie die Schöne und das Biest, Aladin und Arielle. Mit dem Kriminal-Tango wurde das Publikum in den Bann gezogen. Weiter ging die musikalische Reise in den Orient. „Rock around the clock“ begeisterte das Publikum so sehr, dass der stimmungsvolle Abend mit dem Schlagerhit „Hulapalu“ von Andreas Gabalier als Zugabe abgerundet wurde.

Rainer Hettenbach führte mit lustigen und informativen Anekdoten zu den einzelnen Titeln durch den Abend.

Das Akkordoen-Orchester Basel-Allschwil bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern und Organisatoren. Ein besonderer Dank geht an den Musikverein Allschwil für die tatkräftige Unterstützung.